Titelgrafik

Login für Fachhändler:

Anmeldung zum Fachhändlerportal

Was würde für Deutschland eine Rückkehr zur D-Mark bedeuten?

Verfasst am: 2012-05-31 | Zurück zur Übersicht

Am 17.Juni stehen in Griechenland Neuwahlen an. Wenn die Parteien keine Mehrheiten erringen, wird die EU wohl die Hilfszahlungen an das Land einstellen. Ein Bankrott des Landes wäre dann wohl unvermeidlich und eine Währungsumstellung auf die Drachme die logische Konsquenz. Die Drachme würde gegenüber dem Dollar und dem Euro stark abwerten. Auf der anderen Seite könnte es die Konjunktur in Griechenland beflügeln, indem die Sparpläne gekippt, Investitionsprogramme geschaffen und natürlich griechische Waren im Ausland viel billiger angeboten werden könnten.

Das wäre für die Eurozone und Deutschland sicherlich noch nicht problematisch. Was wird aber, wenn Portugal, Italien und Spanien dem Beispiel Griechenlands folgen würden? Ein komplettes Zusammenbrechen der Eurozone wäre dann jedenfalls denkbar.

Einige Experten glauben jedenfalls bereits daran, dass die Deutsche Bundesbank schon mit dem Drucken neuer D-Mark Scheine begonnen hat. Diese kommentiert solche Gerüchte bisher nicht (streitet sie wiederum auch nicht ab). Werden wir also die D-Mark wiedersehen? Fakt ist, solch ein Schritt würde überraschend kommen, ohne Vorankündigung, wahrscheinlich am Wochenende mit anschließend verordneten Bankfeiertagen.

Umfragen zufolge sind wohl bereits mehr als die Hälfte der Deutschen für eine Rückkehr zur D-Mark. Nur - was würde ein solcher Schritt für uns bedeuten? Der Export würde sicherlich darunter leiden, da die D-Mark mit Sicherheit stark aufgewertet würde. Kosten für Transaktionen, Umstellungen im internationalen Zahlungsverkehr, neue Preisauszeichnungen, Umstellungen von Software bei den Unternehmen und vermutlich müßten auch wieder Grenzkontrollen eingeführt werden.


Kommentare:

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Name*:
E-Mail (Adresse wird nicht angezeigt)*:

Web:

Sicherheitscode*:

Kommentar*:

Geben Sie die Zahlen und Buchstaben
aus dem Bild bitte hier ein.
* = Pflichtfelder

Möchten Sie mehr zu einem bestimmten Thema lesen oder aktiv etwas beisteuern?
Dann nutzen Sie unser Kontaktformular um uns zu kontaktieren.